Spezielle Zahnchirurgie & Implantologie

 

Unsere Praxis ist ebenfalls spezialisiert auf spezielle zahnchirurgische Leistungen und Implantatbehandlungen.

Dazu gehören:

  • Knochenaufbau nach einer Zahn- oder Zystenentfernung
  • größere Knochenaufbauten vor der geplanten Implantation (z.B Sinuslift - offen und geschlossen, Bonesplitting/-spreading, Knochenblock-transplantation, Einbringen von Knochenersatzmaterial und Membran)
  • individuelle Implantatberatung und -planung (gerne auch mit Ihrem Zahnarzt und Zahntechniker, i.d.R. mit DVT zur genaueren Planung und für Ihre Sicherheit)
  • Weichgewebsmanagement des Zahnfleisches um Zähne und Implantate


Grundsätzlich sind all unsere Leistungen der speziellen Zahnchirurgie auch in Narkose oder Dämmerschlaf möglich.

 

 

 

Häufige Fragen

 

 

  • Wie genau läuft die chirurgische Behandlung ab?

 

 

Sie vereinbaren einen Termin zu unserer Implantatberatung, idealerweise mittwochs zwischen 13.00 und 16.00 Uhr.

 


Der 1. Termin dient der Beratung und findet gerne im Beisein Ihres Zahnarztes oder des Zahntechnikers statt. Wir erstellen einen genauen Befund und besprechen, welche Ergebnisse Sie sich wünschen und welche technisch realisierbar sind. Natürlich informieren wir Sie dabei auch über den zeitlichen und finanziellen Aufwand. Um eine genaue Planung zu gewährleisten und Ihre Sicherheit für den geplanten Eingriff zu erhöhen, ist es sinnvoll ein DVT (dreidimensionales Röntgenbild) anzufertigen. Am Ende des Beratungsgespräches erhalten Sie alle notwendigen Aufklärungsbögen und einen Kostenvoranschlag.                           

 

Dauer ca. 30 - 45 min

 


Zu Ihrem 2. Termin erfolgt die Implantation. Bitte bringen Sie zu diesem Termin Ihren Aufklärungsbogen unterschrieben mit. 
Nach dem Eingriff erfolgt eine Röntgenkontrolle und Sie erhalten Empfehlungen für Verhaltensmaßnahmen, ein Rezept über notwendige Medikamente sowie einen Krankenschein (für ca. 7 Tage). 

 

Dauer ca. 30 - 180 min

 


Der 3. Termin findet 2 Tage nach der OP zur Kontrolle und Wundpflege statt.      

 

Dauer ca. 10 min

 


7 Tage nach der OP erfolgt der 4. Termin zur Kontrolle und Entfernung des Nahtmaterials und damit auch der Abschluss der ersten Behandlungsphase.

 

Dauer ca. 10 min

 

Danach erhalten Sie die erste Abschlagsrechnung.

 

Je nach Eingriff dauert die Einheilzeit zwischen 8 Wochen und einem ½ bis ¾ Jahr. Während dieser Zeit erfolgen eine oder bei Bedarf auch mehrere Nachkontrollen.

 

Dauer ca. 10 min (je Kontrolltermin)

 


Zu Ihrem 7. Termin erfolgt die Freilegung des i.d.R. geschlossen, eingeheilten Implantates, dies geschieht unter örtlicher Betäubung.                           

 

Dauer ca. 15 - 30 min

 


Ca. 7 bis 14 Tage nach der Freilegung erfolgt bei Ihrem 8. Termin eine weitere Kontrolle und die eventuelle Entfernung von Nahtmaterial. Der chirurgische Teil ist somit abgeschlossen. Ihr Zahnarzt erhält einen Abschlußbrief und kann den Zahnersatz anfertigen.   

 

Dauer ca. 10 min

 


Danach empfehlen wir Ihnen wenigstens einmal jährlich eine Kontrolluntersuchung in unserer Praxis.

 

 

 

 

  • Werden Implantatleistungen von der Krankenkasse unterstützt?

 

 

Implantatleistungen (der chirurgische Anteil) werden von der gesetzlichen Krankenkasse nicht     bezuschusst, dazu gehört auch die umfassende Beratung.

 

Im Normalfall werden die Beratungskosten nach erfolgter Implantation verrechnet.

 

 

 

  • Mit welchen Kosten muss bei einer Implantatbehandlung gerechnet werden?

 

Der finanzielle Aufwand der Implantatbehandlung ist abhängig von den individuellen Anforderungen.

 

Im ersten Beratungsgespräch wird sowohl der finanzielle und zeitliche Aufwand besprochen als auch ein Kostenvoranschlag erstellt.

 

 

 

 

  • Was ist direkt nach dem chirurgischen Eingriff zu beachten?

 

 

Der Patient sollte nach dem Eingriff nicht selbst mit dem Auto fahren. Optimalerweise ist eine Begleitperson zum OP-Termin dabei.

 

Verhaltenmaßnahmen, die nach der OP beachtet werden sollten, werden individuell mit jedem Patienten abgestimmt.

 

Bitte bedenken Sie, dass Sie einen Krankenschein für ca. 7 Tage erhalten werden.

 

  • Was passiert nach Abschluss der chirurgischen Behandlung?

 

 

Im Anschluss an die chirurgische Behandlung in unserer Praxis erhält Ihr behandelnder Zahnarzt einen Abschlussbrief und kann somit den Zahnersatz anfertigen.

 

Danach empfehlen wir Ihnen wenigstens einmal jährlich eine Kontrolluntersuchung in unserer Praxis. Bitte beachten Sie, dass wir dabei nur die Implantate kontrollieren, dies ersetzt nicht Ihren Vorsorgetermin beim Zahnarzt.

 

 

 

 

Sollten Sie weitere Fragen zur chirurgischen Behandlung oder unseren Leistungen haben, erreichen Sie uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular.

So erreichen Sie uns

 

Sie haben Fragen oder Terminwünsche?

 

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder über Ihre E-Mail!

 

phone0365 55 24 72 55

 

emailkontakt@ocgera.de

 

 

Unsere Sprechzeiten

 

Montag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

 

Dienstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 19:00 Uhr

 

Mittwoch

8:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

 

Donnerstag

8:00 - 14:00 Uhr

 

Freitag

8:00 - 13:00 Uhr

 

 

Folgen Sie uns auf Facebook!

 

Bewerten Sie unsere Praxis!

 

Christian Fuchs, von sanego empfohlen